Reisevorbereitung – Die wichtigsten Punkte


Entspannt Reisen durch gute Vorbereitung

Eine gute Reisevorbereitung ist unabdingbarPauschalreise, Individualreise, Backpacking oder Kurztrip, gleichauf welche Reiseart man bevorzugt, eine gute Reisevorbereitung gehört einfach dazu. Manche Dinge lassen sich auch noch kurz vor Reisebeginn erledigen, aber es gibt Punkte , die sollten bereits länger im Voraus geplant sein. Im nachfolgenden Beitrag haben wir alles Wichtige aufgelistet, an was vor einer Reise gedacht werden sollte.

Natürlich ist die Liste nicht abschließend, denn es kommt immer auf die Art und Weise an, wie man seinen Urlaub oder die Reise verbringt, jedoch die wichtigsten Aspekte, um unbeschwert den Urlaub zu verbringen, sind hier angesprochen.

 

Ausweisdokumente

Das Wichtigste überhaupt bei einer Reise ist das Ausweisdokument, dass spätestens nach der Buchung auf Gültigkeit überprüft werden sollte. Je nach Reiseziel ergeben sich unterschiedliche Einreisebestimmungen. Vor allem bei Reisen innerhalb der EU genügt es bereits einen Personalausweis mitzunehmen, in anderen Ländern benötigt man einen Reisepass, der mindestens noch 6 Monate am Tag der Einreise gültig sein muss. Aus den Reiseunterlagen oder auch beim Auswärtigen Amt direkt lassen sich die individuellen Einreisebestimmungen für das Land entnehmen. Eine eigene Rubrik haben wir speziell dem Thema Ausweisdokumente gewidmet zu dem man über den nachfolgenden Link gelangt.

Einreisebestimmungen bei Auslandsreisen

 

Reisekasse und Reisepapiere

Was in keinem Urlaub fehlen darf ist natürlich die Reisekasse. Diese sollte sich auf keinen Fall auf nur ein Zahlungsmittel beschränken, denn es gibt auch Reiseländer, an denen zum Beispiel die Funktion der Geldautomaten nicht immer gewährleistet ist. Eine gute Mischung besteht immer aus Bargeld, EC- sowie mindestens einer Kreditkarte. Ergänzend kann man noch Reiseschecks hinzufügen, wobei hierbei beachtet werden sollte das diese weltweit rückläufig sind. Welche Zahlungsmittel wie funktionieren und wo man am besten Geld umtauscht, kann man über den Aufruf des entsprechenden Landes aus der Liste direkt entnehmen. In den Länderartikeln sind genau diese Themen genauer erläutert sowie Hinweise zur Sicherheit beim Geld abheben oder auch zur Landeswährung gegeben. Ebenso wichtig wie die Reisekasse sind die Reisepapiere.
 

 
Bei reinen Flugbuchungen erhält man oft nur noch ein E-Ticket, was ausgedruckt werden muss. Im Falle eines Verlustes des Ausdrucks kann man dieses dann einfach erneut ausdrucken oder auch die Mail der Buchungsbestätigung nur vorzeigen. Für Pauschalreisen werden jedoch kleine Reisevouchers verschickt, die am Flughafen und auch im Reiseland vorgezeigt werden müssen. In aller Regel lohnt es sich immer eine Kopie anzufertigen und diese entweder direkt mitzunehmen und separat vom Original aufzubewahren oder die Daten online zu sichern. So kann man ortsunabhängig und flexibel immer auf die Reiseunterlagen zugreifen. Über den nachfolgenden Link gelangt man zum Beitrag über die verschiedenen Möglichkeiten Dokumente zu sichern.

Reisedokumente sicher transportieren

 

Auslandskrankenversicherung

Eine gute Reiseversicherung kann viel Ärger ersparenDer Urlaub soll eigentlich der Erholung dienen oder ein Erlebnis der besonderen Art werden, dennoch ist man auch in einem anderen Land nicht vor Krankheiten oder gar Unfällen geschützt. Präventive Maßnahmen wie Impfungen können bereits vor Reiseantritt erfolgen und kleinere Krankheiten lassen sich oft mit einer Reiseapotheke wieder in den Griff bekommen. Jedoch gibt es auch Fälle, wie zum Beispiel Allergien, Vergiftungen oder Unfälle, bei denen ein Arztbesuch unumgänglich ist. Wer in solchen Fällen keine Auslandskrankenversicherung besitzt, bleibt auf den zumal horrenden Arzt- oder Krankenhauskosten sitzen. Eine Auslandskrankenversicherung lässt sich bereits für wenige Euro im Jahr abschließen und kommt für alle entstehenden Kosten im Krankheitsfall auf.

Die Angebote der Versicherer unterscheiden sich nicht nur in den abgedeckten Leistungen, sondern auch darin, dass man entweder nur für eine Reise eine Auslandskrankenversicherung abschließt oder für ein Jahr. Wichtig ist auch hierbei, dass man vor Abschluss die AGBs durchliest, welche Leistungen durch die Versicherung abgedeckt werden. Bei der Jahresversicherung sollte man darauf achten, dass diese sich in der Regel automatisch verlängert, wenn sie nicht rechtzeitig gekündigt wird. Über den nachfolgenden Link gelangt man zur Auflistung der Versicherungen, die eine Auslandskrankenversicherung anbieten. Bei Pauschalreisen wird die Auslandskrankenversicherung meist direkt als zusätzliche hinzubuchbare Option angeboten.

 

Reiserücktrittsversicherung

Ein strittiges Thema ist die Reiserücktrittsversicherung. Die einen schwören darauf und würden niemals eine Reise ohne sie buchen, die anderen verzichten lieber auf eine und leben mit dem Risiko eventuell auf den Kosten bei Nichtantritt sitzen zu bleiben. Hauptsächlich bei Last Minute Angeboten, bei denen man innerhalb kurzer Zeit abfliegt, kann auf die Reiserücktritt in aller Regel verzichtet werden. Wer Frühbucher ist und zu einem wesentlich späteren Zeitpunkt fliegt, sollte hierüber jedoch nachdenken. Bei Pauschalreisen wird die Reiserücktrittsversicherung bei der Buchung oft direkt mit angeboten und ist bereits für wenige Euro abzuschließen.

Vor Abschluss sollte man jedoch die AGBs der Reiserücktrittsversicherung durchlesen, in welchen Fällen der Nichtantritt der Reise abgesichert ist und bis zu welcher Höhe die Reise erstattet wird. Eine Reiserücktrittsversicherung erspart sogar die teilweise hohen Stornokosten der gebuchten Reise. Unabhängig zu dieser Option, bei der Buchung eine Versicherung abzuschließen, bieten viele Versicherer eine Reiserücktrittsversicherung an. Diese kann entweder nur für eine Reise oder sogar für ein komplettes Jahr abgeschlossen werden. Wichtig ist bei Abschluss, welche Leistungen durch die Versicherung gedeckt werden bei Nichtantritt und über welchen Zeitraum diese läuft. Und letztlich obliegt die Entscheidung bei jedem selbst auf Nummer sicher zu gehen oder das Risiko in Kauf zu nehmen.

Impfungen

Ein Thema, das gerne bei den Vorbereitungen vergessen wird und eigentlich enorm wichtig ist. Oft wird der Impfpass erst bei Reisen in Länder, in denen eine Malariaprophylaxe erforderlich ist, herausgeholt. Dabei gibt es weitaus mehr Impfungen, die auf dem aktuellen Stand sein sollten und das nicht nur bevor eine Reise getätigt wird. Hierzu gehört unter anderem Tetanus oder auch die Hepatitis-Impfung. Auf der Seite des Auswärtigen Amtes sind alle nötigen Schutzimpfungen für jedes Reiseland aufgelistet, die vor Reiseantritt empfohlen werden. Ein Blick in den Impfpass gibt hierbei ebenso Aufschluss, ob Impfungen aufgefrischt oder erst noch gemacht werden müssen.

Je nach Reiseziel empfiehlt es sich ebenso eine Kopie des Impfausweises mit sich zu führen um diesen im Fall der Fälle vorzeigen zu können. Um Impfungen muss man sich rechtzeitig kümmern, denn oft sind diese nicht nur mit einer Spritze abgetan, sondern müssen über einen längeren Zeitraum und verschiedenen Zeitabständen gegeben werden. Weitere Informationen erhält man hierzu auch beim Hausarzt oder auch beim Tropeninstitut. Der Link ist unten direkt bereitgestellt.

 

Reiseapotheke

Reiseapotheke mit MedikamentenZu viel Sonne oder das Essen nicht vertragen? Kleine und unkomplizierte Krankheiten wie eine Magenverstimmung, Kopfschmerzen oder auch Übelkeit lassen sich gut mit rezeptfreien Medikamenten in den Griff bekommen. Oft sind die Medikamente im Urlaubsland um einiges günstiger als in Deutschland, jedoch ist auch der Wirkstoff oft ein anderer. Mitnehmen sollte man deshalb am besten Medikamente, die sich bereits daheim bewährt haben.

Die Zusammenstellung der Reiseapotheke ist natürlich immer vom Reiseland, der Dauer sowie der Art der Reise abhängig. Ratsam ist ebenfalls, das Verfallsdatum der Medikamente zu überprüfen und gegebenenfalls diese durch neue zu ersetzen. Halten Sie hierzu auch Rücksprache mit Ihrem Hausarzt, welche Medikamente bei Ihrem Reiseziel unabkömmlich sind. Was auf jeden Fall in die Reiseapotheke gehört und alles rund um das Thema Gesundheit, haben wir über den nachfolgenden Link zusammengestellt.

 

Elektronische Geräte

Natürlich dürfen elektronische Geräte wie Handy, Kamera, Laptop oder Tablet mittlerweile auf keiner Reise mehr fehlen. Dabei sollte man auch an das entsprechende Ladegerät denken, sonst steht man ziemlich schnell mit einem leeren Akku im Urlaub da. Je nach Reiseland ist es auch von Nöten, einen Adapter mitzunehmen. Diese sind vorab günstig entweder in Deutschland im Geschäft zu erwerben oder bequem online zu bestellen. Es empfiehlt sich ebenso einen zusätzlichen Akku für die Kamera mitzunehmen, sowie noch mindestens eine weitere Speicherkarte, falls man besonders viele Bilder machen möchte. Vorsicht sollte man walten lassen, wer sein Handy im Ausland benutzt. Meist berechnet der Anbieter hohe Gebühren, vor allem bei der Internetnutzung im Ausland. Das neue EU-Recht hat hierzu zwar eine Deckelung für die Kosten gesetzt, aber unterschätzen sollte man selbst diese Kosten nicht.

Einige Handyanbieter bieten spezielle Auslandstarife an, die optional hinzugebucht werden können. Wer sich vor Reisebeginn damit auseinandersetzt, kann hierbei wahres Geld sparen. Verbringt man längere Zeit in einem Land, kann auch darüber nachgedacht werden sich eine SIM-Karte des Landes zu holen. Eine Prepaidkarte kostet meist nicht viel und senkt die eigenen Handykosten. Beachten sollte man jedoch, ob die fremde Prepaidkarte im deutschen Handy überhaupt genutzt werden kann. Zur Not lässt sich auch ein gebrauchtes Handy vor Ort günstig erwerben.

 

Kosmetika

Je nach Reiseziel sollte man hier ebenfalls eine gute Vorbereitung treffen. Natürlich sollte nicht nur an täglichen Pflegeprodukte wie Zahnpasta, Rasierschaum oder Deo gedacht werden. Vor allem bei Reisen in Länder, in denen es besonders heiß ist, sollte an eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor gedacht werden. Ebenfalls empfiehlt sie die Mitnahme einer After Sun Creme, eines Aloe Vera Gels oder Cortisol im Gegensatz zu einer normalen Bodylotion. Sie wirken unterstützend bei der Hautregeneration nach einem ausgiebigen Sonnenbad. Bei einem Sonnenbrand wirken sie kühlend und können auch die Schmerzen lindern. Diese Produkte sollten bereits von daheim mitgenommen werden, denn in Urlaubsländern sind Sonnencremes und Pflegeprodukte oft um ein vielfaches teurer. Über den nachfolgenden Link gelangt man zu einer ausgiebigen Liste von Kosmetika, an die gedacht werden sollten, denn Frauen benötigen teilweise andere Produkte als Männer.

 

Bekleidung

Die richtige Bekleidung für das ReiselandDie richtige Bekleidung für das Urlaubsland ist besonders wichtig. Es macht keinen Sinn, seine Wintersachen bei einem Urlaub nach Ägypten in den Sommermonaten mitzunehmen. Deswegen sollte man spätestens nach der Buchung sich über die voraussichtlichen Temperaturen des jeweiligen Landes informieren. Auf der Packliste sollten auch Dinge stehen, die auf die Art des Urlaubs abgestimmt sind. Bei Wanderurlauben empfiehlt sich immer gutes Schuhwerk, während bei einem reinen Badeurlaub offenes Schuhwerk oft ausreichend ist. Bei Ländern mit extrem hoher UV-Strahlung, wie zum Beispiel Australien sollte auch über spezielle UV-Kleidung nachgedacht werden. Ebenso eine Kopfbedeckung und eine gute Sonnenbrille gehört in das Reisegepäck um sich vor der Sonne zu schützen.

Bei Reisen in muslimische Länder empfiehlt es sich ebenfalls, lange und leichte Baumwollkleidung mitzunehmen. So bewahrt man den Respekt im Land, aber sie schützt zusätzlich vor zu viel Sonne und lässt einen nicht so leicht ins schwitzen geraten. Beachtet werden sollte, ob man gerade das Land zur Sommerzeit bereist oder gar in der Regenzeit. Passen Sie Ihre Bekleidung immer dem Reiseland und der Reiseart an und einem unbeschwerten Urlaub steht nichts mehr im Wege.

 
Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
5,00 von 5 Punkten, bei 11 Stimmen.

Loading...Loading...

Infos teilen »Tweet about this on TwitterShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone